Insider Mailand: Andreas Bergbaur 

 

 

Mailand ist die Modestadt schlechthin - wo liegt Ihr Modezentrum?

 

Mailands „golden triangle“ liegt zwischen den Straßen Via Montenapoleone, Via della Spiga, Via Manzoni und Corso Venezia. Alle italienischen Modehäuser und internationalen Brands haben hier ihre Flagshipstores und Boutiquen.

 

Wo trifft sich die Mailänder Modeszene zum Netzwerken?

 

Gerne in den Clubs von Marcelo Burlon (Pink is Punk) und Natasha Slater (Punks Wear Prada), auch die Bar Bianco (Viale Ibsen 4) und das Mono (Via Lecco 6) werden gerne frequentiert. Und zu den Schauen wird die Hotelbar des Principe zum schicken Treff von Journalisten, Stylisten und Models.

 

Wo in Mailand führen Sie Bekannte aus der Modeszene zum Essen aus?

 

Ins Bistro von Giacomo (Via Pasquale Sottocorno 6), ins Al Pont de Ferr (Ripa di Porta Ticinese 55) oder ins Torre di Pisa (Via Fiori Chiari 21/5).

 

Bleiben wir beim Essen: Ihr persönliches Best of Food & Drinks in Mailand?

 

Best of Food: Spaghettone al pomodorini von Matias Perdomo im Al Pont de Ferr (Ripa di Porta Ticinese 55). Na, und Best of Drinks: einen Negroni in der Bar Basso. (Via Plinio 39)

 

Nennen Sie uns ein Museum, das Ihnen erst kürzlich ein "Wow" entlockt hat!

 

Die Pinacoteca di Brera. (Via Brera 28)

 

Welches Geheimnis hat Ihnen Mailand vor kurzem enthüllt?

 

Paolo Sarpi oder besser bekannt als das Chinatown von Milano. Obwohl ich bereits seit fünf Jahren in der Nachbarschaft wohne, habe ich dieses Viertel erst jetzt für mich entdeckt.

 

Welches modisch-schicke Hotel empfehlen Sie Freunden auf Besuch in Mailand?

 

Das 3 Rooms von Carla Sozzani über ihrem Conceptstore 10 Corso Como. (Corso Como 10)

 

Stichwort Conceptstore in Mailand: Wo legen Sie sich ein modisches Outfit zu?

 

Wenn ich in einen Multibrand-Laden gehe, dann zu Antonia (Via Ponte Vetero 9, Ang. Via Sacchi), 10 Corso Como (Corso Como 10) oder in den Departmentstore Excelsior. (Galleria del Corso 4)